BILDUNG | 11 wichtige Links für den Einstieg und die Jobsuche

Markenjobs_Blog_Bild_Bildung

Mit der Artikelreihe „wichtige Links für den Einstieg und die Jobsuche“ möchten wir von Markenjobs.ch Euch bei der Jobsuche und dem Einstieg in das Berufsfeld Bildung mit hilfreichen und wichtigen Tipps, Tricks und Links unterstützen.

Während Markenjobs.ch Euch alle offenen Stellen eines Bereiches zeigt, liefert diese Artikelreihe dazu relevante Informationen und wichtige Links zur Stellensuche.


Kreativität, Vielseitigkeit, selbständig Arbeiten – all dies und noch vieles mehr bietet der Lehrerberuf.

Gute Lehrer und Lehrerinnen sind im Zeitalter verwöhnter Kinder, rebellischer Jugendlicher und besserwisserischer Eltern gefragter denn je. Zwar fordert einem der Lehrerberuf einiges ab und kann ganz schön anstrengend sein, doch gibt es auch sehr viele positive Aspekte. Kindern, Jugendlichen und auch Erwachsenen bei ihren täglichen Fortschritten beizustehen, kann ungemein erfüllend sein.

Zudem bietet der Lehrerberuf viel Abwechslung und Eigenständigkeit, so ist man häufig sehr frei bei der konkreten Umsetzung von Lehrplänen sowie der Wahl von Lehrmethoden und -mitteln. Der Lehrerberuf ist zudem ein Beruf, der voraussetzt, dass man viel Verantwortung wahrnehmen will und kann.

Gehe direkt zu:
1. Aus- & Weiterbildungen / 2. Karrieremöglichkeiten / 3. Lohn / 4. Weitere relevante Infos / 5Jobs im Bereich Bildung

Die Berufe im Bereich Bildung sind äusserst vielseitig und die Jobmöglichkeiten sind breit gefächert. Die Stellen im Bereich Bildung und Erziehung beziehen sich dabei auf alle möglichen Stufen in unserem Bildungssystem, vom Erzieher im Kindergarten bis hin zur Lehrerin am Gymnasium oder der Berufsschule und dem Dozent an einer universitären Einrichtungen oder einer Fachhochschule.

Sicherlich sind auf einigen Stufen mehr Stellen zu besetzen als auf anderen, doch bringt der Lehrerberuf gute Zukunftsaussichten mit, insbesondere, da sich heutzutage ein leichter Trend zur Unterbesetzung von Lehrerstellen herauskristallisiert.

 

1. Aus- & Weiterbildungen: Wie werde ich Lehrer?

Es gibt diverse Möglichkeiten, sich für den Lehrerberuf zu rüsten. Der eigentliche „klassische“ Weg ist es, sich ein Hochschuldiplom für Lehrpersonen der Vorschulstufe und der Primarstufe (Bachelorstufe) entweder mit oder ohne der Zusatzqualifikation für die Sekundarstufe I (Masterstufe) an einer pädagogische Hochschule zu verschaffen. Die Pädagogische Hochschule Zürich, die Pädagogische Hochschule Luzern oder die Pädagogische Hochschule FHNW u.a. bieten diese Studiengänge an. Diese ermöglichen zudem oft auch Spezialisierungen auf Heilpädagogik und Erwachsenenbildung. Für die Sekundarstufe II werden häufig fächerspezifische Ausbildungen verlangt, also ein Studium an einer Hochschule in der entsprechenden Richtung mit einer Lehrbefähigung für Maturitäts- oder Berufsfachschulen. Diese kann man teilweise ebenfalls an einigen pädagogischen Hochschulen erwerben, oder an verschiedenen Schweizer Universitäten, wie beispielsweise an der Universität Zürich oder der Universität St. Gallen. Es gibt jedoch auch den unkonventionelleren Weg des Quereinsteigers für Berufstätige anderer Branchen, die sich damit häufig einen lang gehegten Kindheitstraum erfüllen. Selbstverständlich kann man sich auch dazu entschliessen, den wissenschaftlichen Weg einzuschlagen und an einer Hochschule zu unterrichten. Dafür braucht es jedoch viel Geduld und auch ein wenig Glück, so muss man auf der tertiären Bildungsstufe den Ph.D. erreichen, was einige Jahre in Anspruch nimmt und nicht immer so einfach ist, da meist nur wenige Stellen ausgeschrieben werden.

 

2. Karrieremöglichkeiten: Was wird aus mir, wenn ich mich für einen Beruf im Bereich Bildung entscheide?

Hast man sich erst einmal für den Beruf des Lehrers oder des Erziehers entschieden, gibt es immer noch verschiedene Möglichkeiten, karrieretechnisch aufzusteigen. Lehrpersonen die über ein Diplom der Volksschule der Vorschul- und Primarstufe verfügen, können beispielsweise ein Masterstudium anhängen, um auch auf der Sekundarstufe I unterrichten zu können. Lehrpersonen, welche eine fächerspezifische Ausbildung und das Lehrdiplom für die Sekundarstufe II abgeschlossen haben, können zusätzlich doktorieren, um an einer Hochschule zu unterrichten. Für Lehrpersonen aller Stufen gibt es zudem Möglichkeiten, in der Leitung und Verwaltung von Schulen und anderen Bildungsinstitutionen tätig zu werden, beispielsweise als Rektor/in oder als wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in.

 

3. Lohn: Wie viel verdiene ich als Lehrperson?

Da es so viele verschiedene Stufen im Bereich Bildung gibt, variieren die Löhne je nach Alter, Ausbildung, Erfahrung und Arbeitsort stark. Die Löhne schwanken deshalb zwischen 4’500 und 12’000 Franken, abhängig von der Bildungsstufe und den schon genannten Kriterien. Die Lohndifferenzen sind demzufolge teilweise enorm. Die abgeschlossene Ausbildung ist meist ein erster Indikator dafür, wie viel man auf der jeweiligen Stufe verdient. Eine höhere Ausbildung setzt mehr Fachkompetenz voraus, welche oft mit einem höheren Gehalt einhergeht. Ein/e Dozent/in an einer Fachhochschule kann bei vollem Pensum gut einmal CHF 17’000 verdienen, während der Maximallohn eines/r Erziehers/in auf der Vorschulstufe unter optimalen Bedingungen auf ca. CHF 9’500 geschätzt werden kann.

 

4. Wo findet man weitere Infos zur Arbeit im Bereich Bildung?

 Auf den folgenden Seiten finden Pädagogen/innen zusätzliche relevante Informationen zu Diplomen, Ausbildungsgängen, beliebten Schulen, Dresscodes und vielem mehr.

 

5. Und zum Schluss: Wo finde ich die meisten Jobs im Bereich Bildung?

Auf Markenjobs.ch findet Ihr ALLE Lehrerstellen wichtiger Schweizer Bildungsinstitutionen übersichtlich angeordnet, dreimal täglich aktualisiert und inklusive Arbeitgeber- und Bewerber-Informationen.

 


Hast Du noch weitere Links oder Anregungen, die hier gezeigt werden sollten? Das freut uns. Teile uns das mit unter am@metapage.ch.


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Social Media Auto Publish Powered By : XYZScripts.com