FINANZEN + VERSICHERUNGEN |14 wichtige Links für den Einstieg und die Jobsuche

Markenjobs_Blog_Bild_Finanzen_Versicherung

Mit der Artikelreihe „wichtige Links für den Einstieg und die Jobsuche“ möchten wir von Markenjobs.ch Euch bei der Jobsuche und dem Einstieg in das Berufsfeld Finanzen + Versicherungen mit hilfreichen und wichtigen Tipps, Tricks und Links unterstützen.

Während Markenjobs.ch Euch alle offenen Stellen eines Bereiches zeigt, liefert diese Artikelreihe dazu relevante Informationen und wichtige Links zur Stellensuche.


Finanzen und Versicherungen – spannende Branchen, die turbulente Zeiten erleben.

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist für die Schweiz von grosser Bedeutung. Seit Anfang der 90er Jahre ist dieser Sektor deutlich stärker gewachsen als das Gesamt-BIP der Schweiz. Doch die Finanzbranche wurde in den letzten Jahren ordentlich durchgeschüttelt. Die Wirtschaftskrise von 2007 oder auch die rasanten Entwicklungen im digitalen Bereich sorgten dafür, dass kein Stein auf dem anderen blieb und sich auch die Aussichten in der Finanzbranche verändert haben.

Gehe direkt zu:
1. Aus- & Weiterbildungen / 2. Karrieremöglichkeiten / 3. Lohn / 4. Weitere relevante Infos / 5. Arbeitgeber-Ranking / 6. Jobs im Bereich Finanzen

Wer sich erstmal darüber erkundigen will, was für Tätigkeitsfelder es im Bereich Finanzen und Versicherungen grundsätzlich gibt, den könnten die nachfolgenden Links interessieren. Die Webseiten Karista und Staufenbiel führen verschiedene Tätigkeiten aus dem Bereich Finanzen und Versicherungen auf und liefern dazu erklärende Kurzprofile.

 

1. Aus- & Weiterbildungen: Wie komme zu einem Finanzjob?

Seit der letzten grossen Wirtschaftskrise stellen sich einige vielleicht die Frage, ob es momentan überhaupt schlau ist, in die Finanzbranche einzusteigen. Im etwas älteren (2013) aber durchaus interessanten Beitrag „Einstieg in die Finanzbranche“ vom Unicum Karrierezentrum (DE) erklären drei Experten, warum es trotz Imageverlust und Verunsicherung in der Branche gerade jetzt durchaus sinnvoll sein kann, eine Karriere in der Finanzbranche zu starten.

Grundsätzlich gibt es verschiedene Wege, um im Bereich Finanzen und Versicherungen Fuss zu fassen. Man kann über eine kaufmännische Lehre, über ein Hochschulstudium oder auch als Quereinsteiger in die Finanzwelt gelangen. Wen es nach der obligatorischen Schulzeit schon in die Berufswelt zieht, der kann über eine Lehre einsteigen. Es gibt verschiedenste Arbeitgeber, die Lehrlinge in diesen Bereichen ausbilden.

Interessante akademische Aus- und Weiterbildungen werden von den verschiedenen Schweizer Universitäten und Fachhochschulen angeboten. Insbesondere der Master in Banking and Finance der Universität St. Gallen sticht hier hervor. Dieser Studiengang wurde von der Financial Times bereits mehrfach als eines der besten Finance-Studien-Programme der Welt ausgezeichnet (2016: Platz 8). Gesucht werden in dieser Branche Studiengänge aus den Bereichen Investmentbanking, Banking and Finance und Accounting and Controlling.

Nach dem Studium erfolgt der Einstieg meist über ein Praktikum oder ein Traineeprogramm. So werden junge Talente mit einem on-the-job-Training an die neuen Aufgaben herangeführt. Dies ist auch der Grund, warum vielen Personalern Potential heutzutage wichtiger ist als fertiges Wissen.

Diese Traineestellen und Praktika werden in der Regel aber eher auf den eigenen Firmen-Webseiten als auf Jobplattformen ausgeschrieben. Daher hat es sich das Team von Markenjobs.ch zur Aufgabe gemacht, diese Absolventenstellen zu sammeln und alle auf einer gemeinsamen Plattform zu zeigen.

 

2. Karrieremöglichkeiten: Wie weit kann ich es in der Finanzbranche bringen?

Während man 2012 noch Schlagzeilen las wie „50’000 Banken-Jobs sind bedroht„, liest man heute des öfteren wieder Titel wie „Banken wollen dieses Jahr (2016) neue Jobs schaffen„. Da neue Jobs aber sehr oft aufgrund des anhaltenden Strukturwandels und der Technologisierung entstehen, ist es wichtig, dass man offen dafür bleibt, sich stetig weiterzuentwickeln und neue Kenntnisse anzueignen.

Nach dem Einstieg in die Finanzbranche gibt es in allen Bereichen – mit der entsprechenden Weiterbildung – Aufstiegsmöglichkeiten. So kann man nach einem Traineeprogramm bspw. zum Projektleiter, Teamleiter oder zum Experten mit beratender Funktion aufsteigen. Die höchste Funktion im Bereich Finanzen ist die Stelle des Chief Financial Officer, der direkt mit dem CEO zusammenarbeitet.

 

3. Lohn: Wie viel verdiene ich in der Finanzbranche?

Dass Finanzjobs gut bezahlt sind, ist kein Geheimnis. Die Finanzbranche gehört nach wie vor zu den bestzahlenden in der Schweiz. Da das Lohnspektrum jedoch sehr breit ist, ist es trotzdem sehr schwierig, einen gültigen Durchschnittslohn zu nennen. Die nachfolgenden Links liefern erste Anhaltspunkte, wie viel man beim Einstieg und nach einigen Jahren Berufserfahrung verdienen kann.

 

4. Wo findet man weitere relevante Infos zur Arbeit in der Finanzbranche?

Nachfolgend zeigen wir Euch weitere Websites, die Euch beim Einstieg in die Finanz- und Versicherungsbranchen helfen können.

 

5. Ranking: Welche sind die beliebtesten Arbeitgeber für Finance-Studenten?

Die Plätze 1-5 belegen UBS, Credit Suisse, J.P. Morgan, Goldman Sachs und PwC.

 

6. Und zum Schluss das Wichtigste: Wo finde ich die meisten Jobs im Bereich Finanzen und Versicherungen?

Auf Markenjobs.ch findet Ihr ALLE Stellen und Ausbildungsangebote im Bereich Finanzen und Versicherungen der grössten Schweizer Arbeitgeber, übersichtlich angeordnet, dreimal täglich aktualisiert und inklusive Arbeitgeber- und Bewerber-Informationen.

 


Hast Du noch weitere Links oder Anregungen, die hier gezeigt werden sollten? Das freut uns. Teile uns das mit unter am@metapage.ch.


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Social Media Auto Publish Powered By : XYZScripts.com