Wie Markenjobs dem Employer Branding hilft

markenjobs_blog_bild_jobchancenEmployer Branding: Das Markenversprechen wird in ein Mitarbeiterversprechen übersetzt. Genau wie gegenüber Kunden, muss eine Marke auch gegenüber zukünftigen Mitarbeitern aktiv gestaltet werden. Nur so entsteht im Kopf des potentiellen Kandidaten das (von der Firma) gewünschte Bild. Markenjobs.ch kann hier helfen und ich erkläre Euch gerne wie.


Was ist Employer Branding überhaupt und wozu soll das gut sein?

Jede Marke steht für gewisse Werte und verfügt über eine Vision, die ihr Bild sowohl nach innen wie auch nach aussen prägt (oder prägen sollte).

Eine Marke ist aber nicht etwas, das man als Firma irgendwo einkauft, dann besitzt und es dabei belassen kann. Eine Marke ist nichts physisches. Eine Marke ist ein Vorstellungsbild im Kopf der Kunden, das z.B. durch ein Logo oder einen Claim hervorgerufen wird. Dieses Bild wird durch jede einzelne Interaktion zwischen Kunde und Marke weiter geformt. Daher kann man eine Marke als die Summe all jener Erlebnisse bezeichnen. Man spricht in diesem Zusammenhang auch von der Brand Experience – dem Markenerlebnis.

Doch nicht nur in Bezug auf den Endkonsumenten ist aktives Marken-Management wichtig, sondern auch in Bezug auf potentielle Mitarbeiter. Denn auch in deren Köpfen ruft eine Marke ein gewisses Vorstellungsbild hervor. Und im Kampf um die besten Talente ist es wichtig, gegenüber der Konkurrenz als attraktiver(er) Arbeitgeber wahrgenommen zu werden.

Da die Marke – wie zuvor erwähnt – über Erlebnisse geformt wird, lässt sie sich aktiv gestalten, in dem die Kontaktpunkte zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer aktiv und markenkonform gemanaged werden. Genau das ist Employer Branding.

Aber nochmals, wieso ist das wichtig?

Es ist wichtig, dass potentielle (aber auch bestehende) Arbeitnehmer erkennen, wofür eine Marke steht, weil sie sich nur so mit der Marke identifizieren können.

Es ist bekannt, dass Arbeitnehmer die sich mit den Werten der Marke identifizieren können, mit dieser stärker verbunden fühlen und ein bedeutend grösseres Engagement an den Tag legen. Dies führt letztlich zu höherer Produktivität und somit zu höherem Umsatz. Employer Branding rechnet sich also.

Hinzu kommt die Tatsache, dass durch Employer Branding ein besserer Match zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer zustande kommt. Denn einerseits wird der Arbeitgeber mehr Bewerbungen erhalten (und kann somit aus einem grösseren Pool selektieren) und andererseits werden die eingehenden Bewerbungen besser sein, wenn man sich attraktiv positioniert.

Für das Employer Branding gibt es – wie auch für das klassische Marketing – verschiedene Kanäle. Markenjobs.ch ist einer davon. Und dies möchte ich hier etwas näher ausführen.

Markenjobs.ch ist eine hervorragende Employer Branding Plattform

Wir von Markenjobs folgen seit unserer Gründung der Vision, die Karriereseiten von Unternehmen zum effizientesten Rekrutierungskanal zu machen und die Bedeutung des Arbeitgebers bei der Jobsuche hervorzuheben. Hier erfährt man mehr darüber, was Markenjobs.ch von anderen Plattformen unterscheidet. 

markenjobs_blog_bild_employer-branding
So sehen Jobsuchende die Stellenangebote: Immer mit Fokus auf den Arbeitgeber.

Daher steht bei Markenjobs nicht der einzelne Job, sondern der Arbeitgeber im Vordergrund. Wir zeigen auch keine Inserate, sondern immer nur Direktlinks zur Stelle auf der Homepage des Arbeitgebers. Hier kann man es ausprobieren.

Sucht ein potentieller Kandidat nach einem Tätigkeitsfeld, zeigt Markenjobs.ch alle Arbeitgeber, die Leute in diesem Bereich suchen. Wir nennen das intern das Organisationsprinzip: Erst der Arbeitgeber, dann das Stellenangebot.

Gerade bei qualifizierten und gesuchten Arbeitnehmern nimmt die Bedeutung eines guten Arbeitgebers immer stärker zu. Stelleninserate sehen alle gleich aus. Doch Arbeitgeber sind einzigartig.

Mit Markenjobs.ch bieten wir Arbeitgebern eine Plattform an, auf der nicht nur Stellen gezeigt werden, sondern auf der sich Arbeitgeber mit Text-, Bild und sogar Videomaterial von der attraktivsten Seite präsentieren können, um die besten Talente anzulocken. Hier kann man sich ein umfassendes L-Profil ansehen. 

Im Durchschnitt wird ein Arbeitgeber pro Monat 15’000 Mal von Jobsuchenden gesehen. Die populärsten Arbeitgeber bringen es, bei Null Aufwand für den Arbeitgeber, sogar auf weit über 100’000 Sichtungen pro Monat – eine enorme Werbeleistung mit sehr geringen Streuverlust, zu vergleichsweise sehr tiefen Preisen.

Aber Brauchen Arbeitgeber wirklich noch einen weiteren Rekrutierungskanal neben den bisherigen Portalen?

Recruitingkanäle verdrängen sich in der Regel nicht gegenseitig, sondern werden von Arbeitgebern als Mix eingekauft. Das ist auch richtig so, weil die meisten Jobsuchenden verschiedene Kanäle parallel verwenden. Der Vorteil von Markenjobs.ch ist, dass wir ein so freundliches Preisgefüge anbieten, dass die Mitgliedschaft für die meisten Arbeitgeber unter dem Strich günstiger ist als die Abwesenheit. Wir nennen das gerne “die Magie der Opportunitätskosten”.

Und darum eignet sich Markenjobs.ch hervorragend als Employer Branding-Plattform. Weitere Infos zu den Profilen findet man hier.

 


Gibt es Anregungen oder Fragen? Das freut uns. Am schnellsten können wir diese unter am@metapage.ch oder im Kommentarfeld entgegennehmen.


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Social Media Auto Publish Powered By : XYZScripts.com